Sirnau / Newsletter

Liebe Sirnauerinnen und Sirnauer,
das Weihnachtsfest und der Jahreswechsel stehen bevor, und es ist wieder Zeit für einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Ein Jahr, welches geprägt war von unerwarteten Entwicklungen und Herausforderungen. Pandemie, Krieg in Europa, Klimawandel, Energiekrise und die allgemeine Verteuerung in allen Lebensbereichen beherrschen täglich die Medien und die Gespräche untereinander. Es gibt viel, was uns dieses Jahr beschäftigt hat.

Für den Bürgerausschuss Sirnau gab es 2022 einige Veränderungen. Unser Vorsitzender Alexander Möncher ist weggezogen und damit aus dem Bürgerausschuss ausgeschieden. Wir möchten ihm herzlich für seine stets engagierte und wertvolle ehrenamtliche Arbeit danken. Da die nächste Bürgerversammlung mit Neuwahl des Bürgerausschusses erst im Jahr 2024 stattfindet, haben wir uns für die Übergangszeit neu aufgestellt.

2022 war für Sirnau ein Jahr der Jubiläen und Feierlichkeiten. Unsere Siedlung durfte ihr 90-jähriges Bestehen feiern. 1932 wurden die ersten Wege und Häuser fertig gestellt. Die Entwicklung unseres Stadtteils, von damals bis heute, konnte bei einer kleinen Ausstellung im Gemeindehaus betrachtet werden. Unser Dank gilt den Engagierten, die am Projekt "Stadtgefährten" beteiligt waren, und die diese Ausstellung möglich gemacht haben. Unser 25. Jubiläums-Maibaumstellen war ein gelungenes Fest, welches bei herrlichem Wetter viele Sirnauerinnen und Sirnauer, sowie viele Gäste von außerhalb, auf unseren Festplatz gelockt hat. Die "SG Eintracht Sirnau" durfte ihr 70-jähriges Jubiläum begehen. Das zweitägige Sommerfest wird den vielen Besuchern sicherlich lange in Erinnerung bleiben. Auch auf der Neckarinsel, im Schwimmsportverein und im Nymphaea konnten dieses Jahr wieder einige Feste gefeiert werden. Allen, die zum Gelingen der Veranstaltungen beigetragen haben, möchte ich hiermit ganz herzlich danken.

Die alljährliche Putzaktion "ES putzt" wurde vom März in den Oktober verschoben. Über die geringe Beteiligung an dieser Veranstaltung waren wir sehr enttäuscht, hatten wir doch, aufgrund unserer Erfahrungen aus der Zeit vor Corona, mit einer größeren Anzahl freiwilliger Helfer gerechnet. Wir wünschen uns, dass im nächsten Frühjahr wieder viele Helfer zur Teilnahme an der Putzaktion bereit sind!

In der katholischen Michaelskirche in Sirnau hat die rumänisch-orthodoxe Kirche des Landkreises Esslingen seit diesem Jahr eine neue Heimat gefunden. Die Zukunft unserer evangelischen Kirche ist dagegen weiterhin ungewiss.

Die Bushaltestelle "Finkenweg" soll in nächster Zeit barrierefrei umgebaut werden. Wünschenswert wäre es, wenn das "Esslinger StadtTicket" erhalten bliebe und die Busse pünktlicher und zuverlässiger verkehrten. Dies würde die Attraktivität des öffentlichen Nahverkehrs in Sirnau erhöhen.

Seit September wird die Holzbrücke zwischen der Neckarinsel und Oberesslingen neu gebaut. Für unsere Einwohnerinnen und Einwohner bedeutete diese Baumaßnahme, monatelang einen Umweg in Kauf nehmen zu müssen. Daher hoffe ich, dass die Arbeiten zum versprochenen Zeitpunkt abgeschlossen werden und die Brücke bei Erscheinen dieses Jahresrückblickes wieder begehbar ist.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest, besinnliche und erholsame Feiertage und uns allen ein glückliches, gutes und gesundes Jahr 2023.

Mirko Engel