Newsletter

Wenn Sie über Neuigkeiten in Sirnau durch den Bürgerausschuss informiert werden möchten ...

Tierpark Nymphaea ist Familienparadies


Quelle: Esslinger Zeitung - 27.05.2008

(jac) - Hätten Sie es gewusst? Wo es heute grünt und blüht, wo Tiere aller Arten tschilpen, grunzen, meckern und ihre Federn spreizen, war früher eine öde Kraterlandschaft. Im Jahr 1931 übernahm der 1905 gegründete Aquarien- und Terrarienverein Nymphaea nach langer Suche nach einem geeigneten Terrain für eine Freilandanlage das Areal auf der Neckarinsel. Die einzige Bedingung seitens der Stadtverwaltung war damals, aus dem Gelände der Kiesbaggerei Haug & Cie. eine idyllische Anlage zu schaffen.

Nachdem zunächst nur Schulklassen nach vorheriger Anmeldung in den mit der Zeit immer grüner werdenden Park auf der Neckarinsel kamen, ist das Gebiet seit 1951 in seiner heutigen Form für die Öffentlichkeit zugängig.

Entlang des 880 Meter langen Rundweges gibt es auf dem 2,9 Hektar großen Gelände allerhand zu entdecken. Sie mögen es gerne exotisch? Dann lohnt es sich, am Korallen-aquarium die Nase platt zu drücken. Einige Besucher kommen dafür sogar bis aus der Schweiz. „Korallen in dieser Größe gibt es in der Region nur bei uns“, sagt Nymphaeasprecher Edgar Kässer. Wer mehr für heimische Tiere, zum Streicheln und Anfassen übrig hat, kommt in der Nymphaea ebenfalls auf seine Kosten. Insgesamt beherbergt der Park etwa 1000 Tiere, darunter exotische wie die Schlangen, Pfeilgiftfrösche und Echsen in den Terrarien, aber auch Haus- und Nutztiere wie Ponys, Ziegen, Esel oder Meerschweinchen. 

© 2017 Bürgerausschuss Sirnau | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de