Newsletter

Wenn Sie über Neuigkeiten in Sirnau durch den Bürgerausschuss informiert werden möchten ...

ES-SIRNAU: Im Sperlingweg gibt es sechs Bauplätze


Quelle: Artikel vom 30.09.2014 © Eßlinger Zeitung

(bes) – Vom Bussard- über Drossel-, Finken-, Falken-, Lerchen- bis zum Zeisigweg: Sirnau ist gekannt dafür, dass die kleinen Straßen fast alle Vogelnamen tragen. Auch der Sperling ist verewigt. Nur – sollten sich die gleichnamigen kleinen Singvögel auf den anliegenden Grundstücken wohlgefühlt haben, dürfte es in absehbarer Zeit mit der Ruhe vorbei sein: Dort entsteht ein Minibaugebiet.

  • Minibaugebiet

Ein privater Bauherr hat im Sirnauer Sperlingweg bereits gebaut. Umso weniger Verständnis hatte man deshalb in jüngster Zeit im kleinen Stadtteil dafür, dass die Stadt ihre dortigen Grundstücke nicht endlich auf den Markt bringt. Das wird nun in absehbarer Zeit geschehen. „Wir wollen dem Druck gern nachgeben“, versichert Gunther Burmeister, der Leiter des städtischen Liegenschaftsamtes, auf Nachfrage. Es gebe intern eine „Kapazitätsplanung“, was wann ausgeschrieben werden könne. Nun seien die sechs städtischen Bauplätze im Sperlingweg dran, der fast schon fertig ausgebaut ist.
Anfang kommenden Jahres sollen die 350, 430 und 550 Quadratmeter großen Bauplätze ausgeschrieben werden. Die Gebote werden aller Voraussicht nach nicht lange auf sich warten lassen: „Die Nachfrage aus dem Stadtteil Sirnau ist sehr groß“ bestätigt Burmeister. Es werde eine Interessentenliste geführt. Gemeinsam mit dem Stadtplanungsamt sei lang am Zuschnitt der Bauplätze für das „überschaubare, schöne Minibaugebiet gepuzzelt worden“. Entstehen sollen drei freistehende Gebäude und drei Doppelhaushälften. „Wir hoffen und wünschen uns sehr, dass die Bauplätze nicht nur nach Gebot vergeben werden, sondern dass auch die soziale Komponente berücksichtigt wird. Das hat in Sirnau schon immer eine Rolle gespielt“, betont die Bürgerausschuss-Vorsitzende Ursula Frantz.
Wer bereits auf der Interessentenliste steht, hat gegenüber anderen potenziellen Bauherren übrigens einen kleinen Vorteil: „Er wird von uns über die Ausschreibung informiert, muss also nicht täglich in die Zeitung schauen“, verspricht Burmeister. Wenn das kleine Gebiet vollständig bebaut sein wird, steigen Sirnaus Chancen, die höchste Einwohnerzahl der vergangen zehn Jahre zu toppen: Die gab es 2007 mit damals 842 Einwohnern. Aktuell sind 818 gemeldet.

© 2017 Bürgerausschuss Sirnau | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de