Sirnau / Newsletter

Kontaktinformation

Bitte sprechen Sie bei Fragen ein BA-Mitglied Ihres Vertrauens direkt an.

 

E-Mail
 Allgemeine Information:

 
 
 
 Webmaster:

Die Internetseiten unter www.esslingen-sirnau.de sind der inoffizielle Informationsservice des Bürgerausschuss Sirnau im World Wide Web. Anderweitige, teilweise ähnlich bezeichnete Webseiten stehen in keinem Zusammenhang mit www.esslingen-sirnau.de.

 

Herausgeber

Bürgerausschuss Sirnau

Ursula Frantz, 1. Vorsitzende

Falkenweg 12, 73730 Esslingen

Der Bürgerausschuss Sirnau gestattet die Übernahme von Texten aus www.esslingen-sirnau.de in Datenbestände nur, wenn sie ausschließlich für den privaten Gebrauch eines/r Nutzers/in bestimmt sind. Der Inhalt von www.esslingen-sirnau.de darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert, eingesetzt (z.B. für Firmenpräsentationen), in Datenbeständen abgespeichert oder Dritten zugänglich gemacht / vertrieben werden.

 

Für alle Links dieser Website wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Bürgerausschuss Sirnau keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten hat und sich deshalb ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten distanziert.

 

Datenschutzerklärung 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unser Social Media Profile auf. (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Verantwortlicher

Bürgerausschuss Sirnau
Markolf Neuske
Falkenweg 13
73730 Esslingen
Deutschland

https://www.esslingen-sirnau.de/index.php/Impressum

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
- Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
- Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
- Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
- Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen). 

Zweck der Verarbeitung

- Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
- Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
- Sicherheitsmaßnahmen.
- Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir bitten Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzerklärung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerklärung an, sobald die Änderungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die Änderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.
Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.
Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

Widerspruchsrecht

Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Staus gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, Für Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Hosting 

Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles 

Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Erbringung unserer satzungs- und geschäftsgemäßen Leistungen 

Wir verarbeiten die Daten unserer Mitglieder, Unterstützer, Interessenten, Kunden oder sonstiger Personen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, sofern wir ihnen gegenüber vertragliche Leistungen anbieten oder im Rahmen bestehender geschäftlicher Beziehung, z.B. gegenüber Mitgliedern, tätig werden oder selbst Empfänger von Leistungen und Zuwendungen sind. Im Übrigen verarbeiten wir die Daten betroffener Personen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, z.B. wenn es sich um administrative Aufgaben oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Dazu gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Personen (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, mitgeteilte Inhalte und Informationen, Namen von Kontaktpersonen) und sofern wir zahlungspflichtige Leistungen oder Produkte anbieten, Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

Wir löschen Daten, die zur Erbringung unserer satzungs- und geschäftsmäßigen Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dies bestimmt sich entsprechend der jeweiligen Aufgaben und vertraglichen Beziehungen. Im Fall geschäftlicher Verarbeitung bewahren wir die Daten so lange auf, wie sie zur Geschäftsabwicklung, als auch im Hinblick auf etwaige Gewährleistungs- oder Haftungspflichten relevant sein können. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Newsletter 

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.
Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.
Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Deutschland: Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf - Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

 


Januar 2018
Sa 06.01. Sternsinger in Sirnau (Besuchswunsch anmelden) - ab 14:00 Uhr
Sa 27.01. Wintergrillen - Freiwillige Feuerwehr Sirnau - Feuerwehrgelände Sirnau - ab 17:00 Uhr

März 2018
Sa 10.03. Grünschnittsammlung - Parkplatz Ev. Gemeindezentrum - 09:30 bis 10:30 Uhr
Sa 17.03. ES putzt - Stadtteilputzete - Wir machen "ES" noch schöner
So 18.03. Tierpark Nymphaea - Überregionale Fisch- und Pflanzenbörse - Neckarinsel - 11:00 Uhr
So 25.03. Feier  Erstkommunion - St.  Albertus, Oberesslingen - 10:30 Uhr

April 2018
Sa 30.04. Maibaumstellen - Festwiese Sirnau

Mai 2018
Mo 01.05. Tierpark Nymphaea - Saisonauftakt Tierpark - Neckarinsel - 10:00 Uhr
Do 10.05. Öschprozession - St. Michaelskapelle Sirnau - 10:30 Uhr
Do 10.05. Vatertagshocketse - Gartenfreunde Untere Ebene

Juni 2018
So 10.06. Tierpark Nymphaea - 15. Honigschleudertag - Neckarinsel - 10:00 Uhr

Juli 2018
Sa 21.07. Tierpark Nymphaea - Sommernachtsfest - Neckarinsel - 14:00 Uhr
So 22.07. Tierpark Nymphaea - Überregionale Fisch- und Pflanzenbörse - Neckarinsel - 11:00 Uhr
So 22.07. Tierpark Nymphaea - Sommerfest und Kinderfest - Neckarinsel - 14:00 Uhr
So 22.07. Familiengottesdienst plus anschließend Grillen in Sirnau - St. Albertus - 10:30 Uhr

September 2018
Sa 29.09. Patrozinium - St. Michaelskapelle Sirnau - 18:00 Uhr

November 2018
Sa 10.11. Grünschnittsammlung - Parkplatz Ev. Gemeindezentrum - 09:30 bis 10:30 Uhr
Sa 25.11. Weihnachtsmarkt - Gartenfreunde Untere Ebene - ?? findet 2018 statt ??

Dezember 2018
So 02.12. Sirnauer Adventssingen am 1. Advent - Ev. Gemeindezentrum - 17:00 Uhr
So 16.12. Hofgut Sirnau - Advent im Freien - 18:00 Uhr
So 23.12. Tierpark Nymphaea -  Überregionale Fisch- und Pflanzenbörse - Neckarinsel - 11:00 Uhr

Januar 2019
Fr 04.01. Sternsinger
Sa 05.01. Sternsinger


Lindenallee 1996

  • IMG_3767
  • IMG_3768
  • IMG_3769
  • IMG_3775

"Historie" der Allee am Finkenweg von der Michaelskirche bis zur Kreuzung Dornierstraße:
(Vor Rieger führte die Allee mit Eschen von der Kreuzung Dornierstraße bis zum Autohaus Entenmann. Die Eschen wurden ans Neckarufer im Bereich Holzsteg Richtung Freibad und neckaraufwärts verpflanzt.)

Bei Recherchen für ihr Buch über den Stadtteil Sirnau fand Frau Letzelter heraus, dass früher beim Hofgut Sirnau eine Lindenallee bestand.

Der damalige Bürgerausschuss unter dem Vorsitzenden Herrn Bräuninger hatte dann Mitte 1995 die Idee, eine Neuauflage der historisch begründeten Allee beim Hofgut anzugehen. Beim Grünflächenamt der Stadt wurde der Vorschlag positiv aufgenommen und die Planung eingeleitet; Mittel für dieses Projekt wurden im Haushalt bereitgestellt.

Die Mittel der Stadt reichten jedoch nicht für die 80 Bäume der gesamten Allee, welche vom Finkenweg ab Michaelskirche bis in die Dornierstraße zum Autohaus Entenmann geführt werden sollte.

Der Bürgerausschuss beschloss dann Mitte 1995, eine Baumspendenaktion im Stadtteil Sirnau zu starten. Ziel war, 20 Bäume durch Spenden zu finanzieren. Die Kosten für einen Baum mit Pflanzhilfe betrugen 500 DM.

Am Ende der Spendenaktion hatten wir dann 12.000 DM an Spenden aus der Bürgerschaft und mit Sirnau verbundenen Bürgern erhalten. So konnte die Allee in der ganzen Länge ausgeführt werden.

1996, nach Ende der Frostperiode wurden dann die Bäume - Linden und Eschen - gepflanzt.
Heute steht die Allee prachtvoll da und bedeutet eine Aufwertung - optisch und ökologisch - für den Stadtteil Sirnau.

 


Lindenallee 2007

  • IMG_3752
  • IMG_3762
  • IMG_3763
  • IMG_3765

Als eine Ausgleichsmaßnahme für das Bauvorhaben des Möbelhauses Rieger im Industriegebiet Sirnau wurde Ende 2007 eine Lindenallee vom Hofgut Sirnau zum Rad-und Fußweg an der B10 erstellt.

Karl Langpeter 

Sirnau

Sirnau ist mit etwa 860 Einwohnern der kleinste und auch einer der jüngsten Stadtteile Esslingens. Die Gemarkung Sirnau ist aber bereits seit Jahrtausenden Siedlungsgebiet. Im Jahre 1241 wird ein Dorf "Sirmenowe" erstmals in Urkunden erwähnt.

Ohne Bautätigkeiten in den dreißiger Jahren wäre von der Frühgeschichte Sirnaus wohl nichts bekannt geworden, denn damals stieß man auf 2 alemannische Gräberfelder sowie Gräber aus der Hallstattzeit mit Grabbeigaben. Kulturen und Völker, die seit 5 Jahrtausenden unseren süddeutschen Raum bewohnten, spiegeln sich wieder in den Sirnauer Funden. Im Hofgut Sirnau sind als stumme Zeugen einer wechselvollen Vergangenheit noch Teile des ehemalige Dominikanerinnen-Klosters erhalten.

Mit der jetzigen Siedlung Sirnau wurde im Jahre 1932, in der Zeit großer Arbeitslosigkeit und Wohnungsknappheit, auf geschichtsträchtigem Boden ein neuer Anfang gemacht. Im Dezember 1931 erfolgte der Beschluss des Gemeinderats der Stadt Esslingen, das Gelände in Sirnau zur Erstellung einer "Randsiedlung für Esslinger Erwerbslose" zur Verfügung zu stellen. Die Bauarbeiten begannen 1932 und wurden als Gemeinschaftsarbeit von den Bauwilligen ausgeführt. Die Häuser und Grundstücke wurden nach Fertigstellung verlost und im Erbbaurecht vergeben. Danach folgten bis 1937 Erweiterungen des Stadtteils, weitere dann nach dem 2. Weltkrieg von 1949 bis 1952.

Im Jahre 1952 wurde der Bürgerausschuss für den Stadtteil Sirnau gegründet. In den folgenden Jahren gab es Ereignisse, welche für den Bestand und die Zukunft Sirnaus von entscheidender Bedeutung waren. Im Dezember 1952 wurde die B 10 auf dem Neckardamm als zweispurige Bundesstraße dem Verkehr übergeben. Dies war jedoch nur der Anfang einer kaum in diesem Ausmaß absehbaren Entwicklung. Durch die wirtschaftliche Entwicklung des mittleren Neckarraums folgten der Bau des Schifffahrtkanals und der vierspurige Ausbau der B 10 auf dem Neckardamm mit den dazu erforderlichen Brückenbauwerken. Auch wurde die jetzige Kreisstraße 1215 entlang des Berkheimer Waldes als Umgehungs- und Entlastungsstraße gebaut. So liegt der Stadtteil Sirnau eingeschlossen als Insel zwischen der B 10, der Kreisstraße 1215 und der Auffahrt zur Dieter-Roser-Brücke. Bei allen Maßnahmen war der Bürgerausschuss gefordert, um mit Vorschlägen die Interessen der Bürgerschaft zu vertreten.

Im Jahre 1970 befasste sich der Gemeinderat mit einer Neukonzeption für die weitere Entwicklung des Stadtteils Sirnau. Der Vorschlag der Esslinger Stadtverwaltung zur Umwandlung Sirnaus in ein reines Industriegebiet und einer damit verbundenen Umsiedlung der Einwohner lag auf dem Tisch. Nur durch massiven Protest und gemeinschaftliche Initiativen und Aktionen der Bewohner konnte dieses Vorhaben verhindert werden.

Bis zum Jahr 1981 dauerte es, bis sich der Stadtteil Sirnau baulich weiterentwickeln konnte. Die Voraussetzungen für eine Erweiterung waren jetzt gegeben. Es gab neue Erbbauverträge für die Grundstücke in Sirnau und die Lärmschutzwand an der B 10 war erstellt. Somit konnte der neue Bebauungsplan in Kraft treten.

In den Jahren 1982 und 1989 wurde der Bau einer Müllverbrennungsanlage im Industriegebiet Sirnau vom Landkreis geplant. Der massive Widerstand aus der Bevölkerung und plötzlich zurückgehende Müllmengen ließen dieses Bauvorhaben nicht zur Realisierung kommen.

Der alte Holzsteg, welcher bei Hochwasser regelmäßig gesperrt werden musste, wurde im Jahre 1990 durch den Bau einer neuen Hängebrücke über den Neckar zur Neckarinsel ersetzt.
In den letzten Jahren wurden freie Grundstücke erschlossen und neue Wege erstellt. So konnten weitere Neubauten entstehen. Die im Bebauungsplan ausgewiesene Grünzone mit Fußweg durch den gesamten Stadtteil wurde errichtet. Mit Spenden von Einwohnern konnte eine Lindenallee im Finkenweg realisiert werden.

Im Jahr 2001 wurde ein Polderpumpwerk fertiggestellt. Ein jahrzehntelanges Problem, die durch Hochwasser des Neckars bedingten Grundwasseranstiege in den Kellern der unteren Siedlungshäuser, wird damit hoffentlich der Vergangenheit angehören.

Ein lebendiger Stadtteil ist Sirnau allemal, gibt es doch ein reges Vereinsleben. Der älteste Verein ist die im Jahre 1936 gegründete "Siedlergemeinschaft Sirnau"; im Jahre 1952 wurde die "SG Sirnau" ins Leben gerufen, welche vor einigen Jahren mit der "SV Eintracht Esslingen" fusionierte und zur "SG Eintracht Sirnau" wurde. Die "Goiswoid Hexa" haben sich als Narrenzunft im Vereinsleben mit ihren Aktivitäten etabliert. Nicht zu vergessen ist die rührige Sirnauer Feuerwehr, welche im Jahr 1999 ihr neues, mit viel Eigenleistungen errichtetes Feuerwehrmagazin beziehen konnte. Mehrere Konfessionen haben im Stadtteil ihre eigenen Kirchen mit Gemeinderäumen.

Durch auf der Gemarkung Sirnaus vorhandene Einrichtungen hat dieser kleine Stadtteil im städtischen wie auch im regionalen Bereich einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. So sind hier unter anderem angesiedelt: Richard-Hirschmann-Eislaufstadion, Tierpark "Nymphaea", Freibad des Schwimmsportvereins, Ruderverein, Yachtclub, Schießanlage der Schützengesellschaft, Verkehrsübungsplatz des Motorsportclubs, Jugend-Verkehrsschule, Fischereiverein, Hundedressurplatz, 2 Kleingartenanlagen, Tierheim der Stadt Esslingen.

Wegen der begrenzten räumlichen Entwicklungsfähigkeit des Stadtteils wird sich in Zukunft die Arbeit des Bürgerausschusses vor allem auf Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität der Einwohner Sirnaus konzentrieren. So sollte z. B. das Industriegebiet nicht näher an die Wohnbebauung herangeführt werden und die wenigen noch vorhandenen Freiflächen erhalten bleiben. 

Stadt Esslingen am Neckar www.esslingen.de
Hofgut Sirnau www.hofgut-sirnau.de
SG Eintracht Sirnau www.sge-sirnau.de
Tierpark Nymphaea - auf der Neckarinsel www.tierpark-nymphaea.de
Tierschutzverein Esslingen und Umgebung e.V. www.tierschutzverein-esslingen.de
Evangelische Kirchengemeinde Oberesslingen www.evang-kirche-oberesslingen.de
Katholische Kirchengemeinde Oberesslingen www.stalbertus.de
Kirchengemeinde der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage www.lds.org
Narrenzunft Sirnau e.V. „Waldhäusles Hexe“ www.waldhaeusleshexen.de